banner
Firmengelände Somborn

Gründung und Entwicklung

Die Firma Stahlbau Franz GmbH wurde am 1. Mai 1969 von Schlossermeister Heinrich Franz, Techniker Rudolf Kessler, Ingenieur Holger Biedenbänder und Kaufmann Heinz Spachovsky gegründet.
Anfänglich noch in der Schmiede in Horbach, Kirchstraße 2., wurde 1972 im Industriegebiet Somborn ein 5.000 qm großes Grundstück erworben, auf dem ein eigenes Produktionsgebäude errichtet wurde.

 
Firmengelände Gondsroth

Durch stetigen Ausbau in den Bereichen Produktion und Lager, sowie Aufstockung des Personals von 7 auf 25 Mitarbeiter, wurde die Produktionsleistung erheblich ausgeweitet. Trotzdem konnte mit den vorhandenen Ressourcen die steigende Nachfrage nicht mehr befriedigt werden.
Der Standort der Firma wurde deshalb 1981 nach Hasselroth verlegt. Dort entstanden auf einem 20.000 qm großen Grundstück Fertigungs-und Lagerhallen mit 3.200 qm überbauter Fläche.

 
Peddinghaus LC1000 / TDK1000/9

1988 wagte die Firma Stahlbau Franz die Investition in eine computergesteuerte Säge-Bohrstraße von Peddinghaus. Der Grundstein für eine zukunftsorientierte Fertigung war somit gelegt.

 
Verwaltungsgebäude

Mit dem Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes 1989 konnte 1992 ein EDV- Netzwerk und der erste CAD-Arbeitsplatz realisiert werden.
Mittels CAD-Arbeitsplatz können nun über Netzwerk die NC-Daten direkt in der Säge-Bohrstraße eingelesen und verarbeitet werden.

 
Kaltenbach WBZ 1500

1999 wurde parallel zur Säge-Bohrstraße ein Blechbearbeitungszentrum geschaffen.
Die WBZ 1500 der Firma Kaltenbach kann Bleche der Dicken 6-60 mm und Breiten von 250-1500 mm bearbeiten.

 
Firmengelände Gondsroth

Parallel zu den Maschinen wurden die Produktions-und Lagerhallen 1981 um 1000 qm, 1988 um 500 qm und 1997 um 750 qm auf nun insgesamt 5.000 qm überbaute Fläche erweitert.

 

2005 wurde die erfolgreiche Übergabe der Geschäftsleitung von den Senioren Heinrich Franz und Rudolf Kessler an die nachrückende Generation mit Johannes Franz und Michael Kessler vollzogen.

 
Photovoltaikanlage

Ab dem 23. Dezember 2008 speist die Firma Stahlbau Franz mit einer 174 kW Photovoltaikanlage ins Örtliche Stromnetz ein. Auf rund 2500 qm verteilen sich 805 Solarmodule, 135 Module von Schott Solar und 670 Module von Sunpower.

 
Peddinghaus LC1250 / TDK1000/9

Im Februar 2009 haben wir unsere nun schon 25 Jahre alte Säge-Bohrstraße demontiert und durch eine general überholte 10 Jahre junge, mit neuer Fagor Steuerung ausgerüstete Peddinghaus Anlage ausgetauscht.

 
Photovoltaikanlage

Im Februar 2015 haben wir mit unserer Büroaufstockung eine weitere PV-Anlage mit 60,5 kW Eigennutzung in Betrieb genommen. Die Stromerzeugung und Eigennutzung wird im Oktober durch ein Brennstoffzellenheizgerät, den BlueGEN von Solid Power erweitert.

 
Kaltenbach KF 1606

Anfang des Jahres 2016 wurde das Blechbearbeitungzentrum WBZ 1500 von 1999 durch ein neues Modell der Firma Kaltenbach die KF 1606 ersetzt.

nach obenarrow

Das Unternehmen in Zahlen

Grundstücksgröße ca. 20.000 m²

Fertigungshallen ca. 3.000 m²

Lagerhallen ca. 1.600 m²

Bürogebäude ca. 400 m²

Mtl. Tonnenkapazität ca. 200 - 300 t

 

Gesamtbeschäftigte 30 Personen

Kaufmännisches Büro

Konstruktionsbüro

Fertigungsabteilung

Montageabteilung